Lam Drog Denpa


Direkt zum Seiteninhalt

Kalender

unser B-Wurf 2014


Trächtigkeitskalender
(Quelle: www.welpen.de)


9. Woche
Vom Montag, 07.07. zum 08.07. haben Frauchen und Apsari eine gemeinsame Nacht auf dem Fußboden-Bettenlager verbracht, Apsari suchte die Nähe und war trotz innerer Unruhe sehr sehr anschmiegsam. Doch es passierte noch nichts. Weltmeisterfinale in Brasilien, Anpfiff um 22 Uhr. Bei uns ging es um 19:00 Uhr los und zum Anpfiff unserer Nationalmannschaft hatte Apsari 6 Welpen ihr Leben geschenkt, doch damit war noch nichts beendet - bis 23.28 Uhr waren dann 5 Bbuis und 4 Püppis geboren. Wir sind so glücklich, unsere Apsari hat ihre erste Geburt perfekt gemeistert. Nun heißt es wachsen -wachsen - wachsen.

8. Woche

Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Unterrichten Sie Ihren Tierarzt über den zu erwartenden Geburtszeitpunkt und erörtern Sie mit ihm mögliche Probleme. Stellen Sie die Utensilien für die Geburt zusammen und bereiten Sie alles vor.
Sa, 28.06.2014bisSo, 06.07.2014 Die Hündin verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an. Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Sorgen Sie dafür, dass sie den Platz fürs Werfen so angenehm wie möglich vorfindet. Je nach Rasse kann man kleine Handtücher oder Waschlappen auf die Unterlage der Wurfkiste legen, um der Hündin Material für ihren "Nestbau" zu geben.
Mo, 30.06.2014 Füttern Sie mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag, da der Bauch beengt ist. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.
Mo, 30.06.2014 bis Di, 15.07.2014 Säubern Sie Bauch und Schambereich mit warmem Wasser. Kürzen Sie das Haar rund um die Zitzen, um den Welpen den Zugang zu erleichtern.
Unser Mutterschiff schaukelt ihre Welpis bei jeder Bewegung. Wenn wir Apsi so von oben /unten /seitlich/ vorne /hinten betrachtet erinnert sie uns an Rubens Damen. :-)
Das Gewicht steigt und der Appetit hat noch nicht nachgelassen. Im Bäuchlein ist Rock`n Roll. Es ist ein tolles Gefühl die Anstupser der Welpis zu spüren.

7. Woche

Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden rauhe Spiele spielen oder springen. Ab der 7. Woche messen Sie der Hündin einmal täglich rektal die Temperatur und notieren diese Werte.
Mi, 25.06.2014 Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.
Hallo, heute wollte ich mich mal melden - So ein wenig komme ich mir ja schon wie eine kleine Tonne vor - früher hätte Frauchen gesagt - Training / Abspecken - jetzt streicheln beide mein Bäuchlein und sind total begeistert :-) . ich habe sie im Grifff, glaubt mir :-). Merke schon, dass da was in meinem Bauch ist, die Wurfkiste ist auch ganz o.k., ich liebe es, wenn Frauchen meine Lieblingsdecke reinmacht, sich selbst reinlegt (sieht zwar ein wenig eng aus) und mit mir kuschelt. Ich werde jedes Verwöhnprogrammteil in der nächsten Zeit geniessen :-). Seid ganz lieb gegrüßt und schaut mal wieder vorbei Eure Apsari

6. Woche
Machen Sie die Hündin mit der Welpenbox vertraut. Lassen Sie sie dort schlafen. Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten und behalten Sie ihr Gewicht im Auge.
Jetzt kann sie es nicht mehr verheimlichen, Apsari wird im Rücken sichtbar breiter, die Taille verschwindet unmerklich und das Bäuchlein wird immer runder. Lieblingsposition ist sehr oft auf dem Rücken. Das Essen schmeckt wieder und die Sonderkochstube ist geschlossen. Natürlich bekommt sie gute Energiestärker, zur Zeit steht sie auf Honig :-) und Hüttenkäse. Die Wurfkiste steht bereit und Apsari legt sich auch gerne rein. Inusha schaute auch mal, aber, neeee das ist nicht ihr Ort. Für das letzte Dritte ist alles vorbereitet.

5. Woche

Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Bitte achten Sie auf das Gewicht der Hündin und überfüttern Sie nicht. Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.
Mo, 09.06.2014 Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.
So, 15.06.2014 Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.
Hurra, der Appetit ist wieder da - zwar noch ausgewählte Leckereien - aber der Fressnapf wird wieder attraktiver. Ansonsten läßt es Apsari langsam angehen und wird noch entspannter.

4. Woche

Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten sind jetzt zu vermeiden.Die Proteinzufuhr im Futter kann erhöht werden. Hierfür eignet sich sehr gut die Gabe von Welpenfutter. Zu diesem Zeitpunkt kann mit einer Ultraschalluntersuchung der Zustand der Trächtigkeit festgestellt werden.
So, 01.06.2014 bis So, 08.06.2014 Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.
Fr, 06.06.2014 bis Di, 10.06.2014 Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embroynen sind etwas walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.
Bei Apsaris Zitzen kann man schon sehen, dass hier alles vorbereitet wird. Der Appetit ist immer noch spärlich, obwohl heute Frauchen mit selbstgekochtem aufgetischt hat. Mit langen Zähnen fein das Hühnerfleisch raussortiert, naja, den Rest kann sich die Mutter Inusha mit unserer Katze Crazy teilen.

3. Woche
Die Hündin leidet möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen in der Gebärmutter. Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel pegelt sich ihr Fressverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich.
Mo, 26.05.2014 bis Mo, 02.06.2014 Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.
Eigentlich dachten wir, anhänglicher kann unsere Apsari nicht werden, aber wir haben uns ganz mächtig getäuscht - sie ist zur Zeit soooo anhänglich und lieb. Mal schauen was der Utraschall sagt.
30.05. so, jetzt werden wir beim Essen auch noch wählerisch, das kennen wir von unserer Apsari überhaupt nicht. Mutter Inusha ist schon längst fertig (was sonst immer anders herum war), da "stochert" Apsi noch herum und es bleibt noch was im Napf übrig. Na, wenn das keine Zeichen sind.
02.06. es gibt Momente, die sind einfach fantastisch - Glücksmomente. Genau so ein Moment war der Anblick des Ultraschall-Bildes, Wahnsinn - da entwickeln sich kleine Welpen im Bäuchlein unserer Maus. Ich glaube die ganze Welt sieht es uns an, wie happy wir sind. Das Verwöhnprogramm für unsere Apsari wird intensiv weitergeführt, versprochen.


2. Woche
Pflege und Haltung der Hündin wie in Woche 1.
Mo, 19.05.2014 bis Fr, 23.05.2014 Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.
Fr, 23.05.2014 bis So, 25.05.2014 Die Embryos erreichen die Gebärmutter.

1. Woche

Die Hündin sollte normal gefüttert und normal bewegt werden.
Mo, 12.05.2014 Erster Deckungstag. Sperma wandert ausserhalb der Gebärmutterschleimhaut. Um die Chancen einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten Deckakt wiederholt werden.
Di, 13.05.2014 Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeitlang befruchtungsfähig. Bei den Säugetieren ist diese Zeit im allgemeinen recht kurz (ca. 24 Std).
Di, 13.05.2014 bis Mi, 14.05.2014 Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.
Mi, 14.05.2014 bis Do, 15.05.2014 Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).
Do, 15.05.2014 bis Sa, 17.05.2014 Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.



Home | News 2014 | News 2012 | News 2011 | 2-Beiner | 4-Beiner | unser A-Wurf 2011 | unser B-Wurf 2014 | Kontakt | Gästebuch | Links | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü